Meine Geschichte

Jürg Bolliger

Die ersten Schritte im Berufsleben

Nach der Schulzeit absolvierte ich eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Die Zahlen haben es mir damals angetan. So verbrachte ich nach meiner Ausbildungszeit einige Berufsjahre bei einer Bank, bevor ich in ein Modehandelsunternehmen wechselte. Dort wurde ich mit der Buchhaltung betraut - also wieder Zahlen.

Sowohl in der Bankenwelt, als auch im Modehandel hatte ich nie ein Problem mit meiner fachlichen Kompetenz. Meine Ausbildung und meine Fähigkeit, mich in neue Tätigkeitsgebiete einzuarbeiten haben mir diesbezüglich sehr geholfen.

Herausforderungen

Meine Schwierigkeiten lagen nicht im fachlichen Bereich, sondern an einem anderen Ort: bei der Sozialkompetenz. Also bei den Menschen (und da schließe ich mich mit ein). Menschen sind nicht so berechenbar wie Zahlen. Ich bin in der Zusammenarbeit mit anderen immer wieder an meine Grenzen gestoßen. Oft fühlte ich mich unterlegen und habe mich übermäßig angepasst. In anderen Situationen habe ich mich über andere geärgert, wusste jedoch nicht, wie ich das kommunizieren sollte. 

Ach ja, Stichwort «Kommunikation». Auch da bin ich immer wieder an meine Grenzen gestoßen. Wie schaffe ich es, dass das, was ich mitteilen will, bei meinem Gegenüber auch so ankommt?

Meine Entwicklung

Im Jahr 1996 habe ich durch einen Freund die Transaktionsanalyse kennengelernt. Ich habe dadurch begonnen, mich intensiver mit mir und menschlichen Verhaltens- und Kommunikationsmustern auseinanderzusetzen. Schnell habe ich festgestellt, wie hilfreich die Themen der Transaktionsanalyse für mich sind. Ich konnte sie umsetzen. Es gelang mir immer besser, herausfordernde Beziehungen am Arbeitsplatz und im Privatleben zu meistern.

Meine Begeisterung hat dazu geführt, dass ich noch im selben Jahr meine Ausbildung in Transaktionsanalyse begonnen habe und mich seither kontinuierlich darin weiterbilde. Heute bin ich lehrender und supervidierender Transaktionsanalytiker (TSTA-E).

Meine Lebensqualität hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. Auch im Berufsleben freue ich mich, mit anderen Menschen in Kontakt zu sein. Der beste Beweis: ich bin heute als Trainer und Coach tätig. Das wäre vor 20 Jahren undenkbar gewesen. 

Heute

Was ich selbst erlebt habe, teile ich heute mit anderen - in Seminaren und Coachings - online und offline. Ich liebe es, Menschen die Modelle und Konzepte der Transaktionsanalyse nahezubringen. Und es begeistert mich, zu erleben, wie sie dadurch, ihre Sozialkompetenz und Professionalität weiter entfalten und mit sich selbst und anderen besser klar kommen. 

Willst du erfahren, in welcher Form die Transaktionsanalyse dich unterstützen kann?

Gerne bespreche ich mit dir in einem kostenlosen, unverbindlichen Videochat deine Situation.

Und für Fragen oder Rückmeldungen darfst du mir gerne auch eine E-Mail an jb@juerg-bolliger.comjb@juerg-bolliger.com senden.

Dein

Jürg Bolliger

Ehemann und Vater   |   in Glarus (CH) geboren   |   in Biel/Bienne (CH) lebend   |   Lehrender und supervidierender Transaktionsanalytiker TSTA-E   |   Supervisor bso / EASC   |   Coach bso / EASC   |   Ausbilder mit eidg. Fachausweis   |   ROMPC®-Coach   |   Bankkaufmann   |   Gesellschafter und Geschäftsführer der Bolliger Bildung Beratung GmbH   |   Absolvent eines dreijährigen Schauspielkurses mit Schwerpunkt Improvisation   |   Mitglied DSGTA, DGTA, ITAA, BSO, EASC, SVEB   |   EHC Biel und FC Biel Freund   |   Freizeitfotograf   |   Kilometerschwimmer   |   Gelegenheitsgeocacher   |   Hörbuchhörer

Transaktionsanalyse kennenlernen | kostenloser Onlinekurs
Soziale Kompetenz | Einführung in die Transaktionsanalyse (TA-101) | Onlinekurs
Brennpunkt Zusammenarbeit | kostenloses E-Book