Sei stark!

Roman
BoD – Books on Demand
ISBN: 978-3-8482-1222-4
Paperback, 232 Seiten

Mein erster Roman spricht verschiedene Personengruppen an. Krimifreunde erfreuen sich an der Handlung. Menschen, die an psychologischen Themen interessiert sind, erhalten beispielhaft geschildert, was die Transaktionsanalyse als Sei-stark-Antreiber bezeichnet. Und wer Romane mit Lokalkolorit mag, kommt auch auf seine Kosten.

Klappentext

Leo lebt in der Schweizer Stadt Biel ein einigermaßen störungsfreies Leben – bis er seinen Job verliert und ihm kurz darauf die geheimnisvolle Anja begegnet. Er will Anja dabei helfen, herauszufinden, von wem sie bedroht wird. Dabei gerät er selbst in große Schwierigkeiten und wird in der Folge von der Polizei wegen Mordverdachts gesucht. Zum ersten Mal in seinem Leben wird Leo nun auch mit seinem inneren Anspruch, immer stark sein zu müssen, konfrontiert.

Trailer

Rezensionen

Margrit Schiefelbein auf Amazon

Angela Zimmermann im DSGTA info eins 13

Der erste Roman „Sei stark“ von Jürg Bolliger beschert seinen Lesern einen unterhaltsamen Schweizer Krimi-Abend. Hauptfigur Leo lebt in Biel und wird durch die zufällige Begegnung mit Anja in einen Kriminalfall verwickelt. Die beiden Protagonisten wachsen einem schnell ans Herz, die Neugier auf die Fortsetzung der Geschichte ist rasch geweckt.

Der Autor ist ein Perfektionist in Sachen Beschreibung und malt Figuren, Orte und Handlungen bis ins kleinste Detail aus. Er lässt den Lesern damit nicht viel Spielraum für eigene Phantasie. Dass Jürg Bolliger ein Transaktionsanalytiker ist, zeigt sich daran, dass sich die Figur Leo während der Geschichte weiter entwickelt, seinen Antreiber „Sei stark“ in Frage stellt und langsam in Kontakt mit seinen Gefühlen kommt. In diesem spannenden Kriminalroman haben Gefühle viel Platz bekommen, werden beschrieben und oft auch begründet. Der TA-geschulte Leser begegnet dabei schmunzelnd Sequenzen gut verpackter TA-Theorien.

Geschickt lässt Jürg Bolliger zwei Erzählstränge nebeneinander laufen. Während die Haupthandlung wie ein Spielfilm zu geniessen ist, wird auf eingestreuten Nebenschauplätzen die Spannung mit rätselhaften, anonymen Dialogen aufrecht erhalten. Wer in der Mitte des Buches glaubt, dass nun das Haupträtsel gelöst ist und nur noch Langeweile folgt, soll eines besseren belehrt werden. Hier nimmt der Autor den Leser erneut an die Hand und führt ihn durch wilde Abenteuer zu den gesuchten Antworten.

Alles in allem ein vergnüglicher, bodenständiger Krimi, der den TA-geschulten Leser neugierig darauf macht, was wohl dieser so starke Leo in einer professionellen Skript-Woche alles entdecken könnte.

Angela Zimmermann, Schwyz

Die Protagonisten kommen zu Wort

Leo: "Ich bin halt ein Eisklotz."

Anja: "Bisher war das alles so ... so ... wie ein Spiel. Und jetzt sind wir unterwegs in eine Hütte, in welche wir einbrechen werden, und haben nicht die geringste Ahnung, wonach wir suchen sollen."

Jacqueline: "Jetzt tu mal nicht so, als hättest du meine Beine noch nie gesehen."

Mia: "Er ist leider an den Folgen der Schussverletzung verstorben."

Stephan: "Normalerweise mache ich so was nicht. Also ich meine, ohne, dass ich meine Auftraggeber kenne. Aber das Honorar, das sie mir bot, war einfach zu verlockend."

Schauplätze

Bieler Altstadt (Seite 5)

Bieler Altstadt (Seite 5)

Stadtbibliothek Biel (Seite 57)

Stadtbibliothek Biel (Seite 57)

Prospektständer in der Stadtbibliothek (Seite 57)

Prospektständer in der Stadtbibliothek (Seite 57)

Gasthof in Oey (Seite 84)

Gasthof in Oey (Seite 84)

Restaurant St. Gervais (Seite 104)

Aussicht in Vingelz (Seite 107)

Aussicht in Vingelz (Seite 107)

Parkplatz (Seite 119)

Parkplatz (Seite 119)

Blick auf den Chasseral vom Campingplatz in Lignières (Seite 126)

Blick auf den Chasseral vom Campingplatz in Lignières (Seite 126)

Restaurant La Poste in Lignières (Seite 131)

Restaurant La Poste in Lignières (Seite 131)

Dotzigen (Seite 151)

Dotzigen (Seite 151)

Auf dem Weg zum Safnernberg (Seite 164)

Auf dem Weg zum Safnernberg (Seite 164)

Spaziergang in Port (Seite 173)

Spaziergang in Port (Seite 173)

Restaurant Romantica (Seite 176)

Restaurant Romantica (Seite 176)

Bözingenberg (Seite 220)

Bözingenberg (Seite 220)

Bestellen

🇨🇭 buchhaus.ch (Lüthy Balmer Stocker) | OrellFüssli
🇩🇪 Thalia | Amazon
🇦🇹 Morawa

... oder in deiner Buchhandlung!